Minimum Viable Product im Printbereich

Minimum Viable Produckt, kurz MVP kennen viele aus dem StartUp Bereich und sind immer wieder verwundert wenn ich als alter Printhase das in meinen Erklärungen benutze.

Noch verwunderter sind viele wenn Sie erfahren, dass wir im Unternehmen Slack, Zapier, Google Docs/Sheets, Trello und andere Späße einsetzen. Aber das ist eine Geschichte für einen anderen Blogbeitrag.

Durch meine Tätigkeiten im Ehrenamt (Ressort Innovationen und Ressourcen im Bundesvorstand der Wirtschaftsjunioren Deutschland), in der Agentur (kunkel & kohl) und meiner Lesesucht bin ich oft in Berührung mit StartUp-Kram, Lean usw. Deshalb liegt es für mich nur nahe bestimmte Ideen und Techniken auch in meinem Old Media Laden (Ihr erinnert euch, der Verlag namens REVISTA für Ortsnachrichtenblätter, Gemeindeblätter, Amtsblätter… Hyperlocal!!!) anzuwenden.

So kommen wir also zum Thema MVP. Was bedeutet MVP? Die allwissende Müllhalde Wikipedia dazu: „Ein Minimum Viable Product (MVP), wörtlich ein „minimal überlebensfähiges Produkt“, ist die erste minimal funktionsfähige Iteration eines Produkts, das entwickelt werden muss, um mit minimalem Aufwand den Kundenbedarf zu decken und Feedback zu gewährleisten. (Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Minimum_Viable_Product).

So ein MVP ist hochzeitszeitungsdruckerei.de, vor einiger Zeit habe ich mir die Domain (inkl. einiger anverwandter Domains) gesichert, ein WordPress installiert und ein paar Inhalte inkl. Blog hinterlegt. Mit knapp 10.000 Suchanfragen monatlich zum Thema Hochzeitszeitung und davon knapp 1000 zum Thema „Hochzeitszeitung drucken“ ist das eine kleine, aber vielleicht feine Nische.

Noch gibt es dort keinen Produktkonfigurator, nur ein einfaches Formular zum senden einer Anfrage. Das genügt auch erstmal um zu sehen wieviel organischen Traffic man abgreifen kann und ob sich der Einsatz eines Konfgurators lohnt.

Als nächstes kommen noch ein paar Vorlagen als kostenloser Download, das ist nämlich auch eine spannende Möglichkeit um in diesem Bereich Traffic zu generieren.

Schaut doch mal rüber und meldet euch gerne mit Feedback bei mir -> fkohl@revista.de