Kategorien
blog

Ein Architekturgasmus und Fundstücke von der DeKuMo in Stuttgart

stadtbib-quer

Am Wochenende waren wir in Stuttgart unterwegs, unter anderem um das Tarte & Törtchen (http://www.tarteundtoertchen.de/ in der Gutbrodstr. 1) zu testen, leider hatte ich da sowohl die Hände als auch den Mund voll konnte also keine Fotos machen.

Danach ging es zur DeKuMo (Design, Kunst & Mode) – Eine Messe/Verkaufsplattform/Gedöns um sich da ein wenig umzugucken. Erstmal war die Location natürlich sehr witzig, eine ehemalige Daimler Niederlassung, alleine die Werkstatt, in der sich ein Großteil der Ausstellung abspielte war riiiiiiieeeeeeeeeeeeeesengroß. Bei loungiger Musik (u.a. mit dem Soundtrack zu Broken Flowers) war herumstöbern angesagt.

Vier Leckerbissen von der DeKuMo

lemonfish-tasche

Die vier Highlights waren für mich:

Lemonfish: TipTopTaschen, die nicht nur sehr gut verarbeitet waren, sondern auch einen äußerst stabilen Eindruck machen. So ein Seesack in Handtasche umgenäht hält dann halt doch schon einiges aus.

Eleni Antoniadou: eine Krawatten- und Schalmanufaktur sehr feine Ware

KIZZU hat u.a. feine Stempelringe, meine Wurschtfingersondergröße kommt im Januar zu mir, und was könnt es anderes sein als ein Ring der einen Diamanten stempelt – geil meta oder?

Abteil Taschen aus LKW Plane, nun gut, das Material ist nun nichts wirklich neues, aber was mich echt beindruckt hat war die Verarbeitungsqualität und Liebe zum Detail

Was war sonst noch?

Den Hirmer Sale habe ich mitgenommen und eine Krawatte von Boss erstanden, die mir im Online-Sale schonmal fast in den Warenkorb gerutscht wäre (http://www.hirmer-grosse-groessen.de/herrenmode/Streifen-Krawatte-hgg-5.html)

Und dann hatte ich einen Architekturgasmus und kam aus dem Staunen nicht mehr raus. Die Stuttgarter Stadtbibliothek (am Mailänder Platz), ausgezeichnet mit dem Bibliothekenpreis 2013, rockt. Das Gebäude schreit selbst im Innenraum Usability, das Infokonzept mit riesengroßen Touchscreenstelen spricht den Nerd in mir natürlich an aber auch andere kleine Details zeigen wie durchdacht da alles ist. Auf allen Ausgangstüren steht „Auf Wiedersehen“ aber je nachdem welche Tür man wählt steht auf der zweiten Tür zum Beispiel „Goodbye“ oder „Güle Güle“ oder „Arriverderci“. Ich bin begeistert und habe mir natürlich gleich den Terminkalender mitgenommen um zu gucken was dort an Veranstaltungen so geboten ist. Hammer!

Von Florian Kohl

Florian Kohl ist Geschäftsführer beim Revista Verlag in Schweinfurt, Podcaster bei schweinfurtundso.de, Blogger bei floriankohl.de und Partner bei kunkel & kohl. Du erreichst Florian per Email unter fkohl@revista.de