Sneaker Aufbewahrung

karton

Wir haben unser ganzes Taschengeld/Haushaltsgeld/Gehalt in Sneaker investiert und nun? Einfach Kartons übereinander stapeln und schön drin rumwühlen wenn man ein bestimmtes Paar sucht? Alle Namen auswendig lernen damit man auf Anhieb die richtigen Schuhe findet? Nö nö! Beim lieben Bürokollegen olschok habe ich mir eine Aufbewahrungsvariante abgeschaut.

Erfunden hat er sie vielleicht nicht, aber ich nenne Sie trotzdem die „patentierte olschi-Schuhaufbewahrungs-Methode„.

Ja ja ihr Mädels, macht ihr schon eeeeewig und überhaupt alter Hut aber auch wir Männer dürfen mal dazu lernen, oder?

Man nehme ein freies Regal oder baue eins extra für die Schuhe auf (das wird sobald ich endlich mal Zeit habe, mir Gedanken gemacht zu haben, wo denn das Regal nun genau stehen soll und welches Regal es wird oder ob es gleich eine ganze Garderobe werden soll, auch bei mir der Fall sein). Dann Schuhe raus ausm Karton, Fotografieren, Foto ausdrucken, auf den Karton kleben, schwupps ins Regal und glücklich sein: Ihr findet auf Anhieb sofort den Schuh der Wahl. Ein Vorteil bei der Verwendung der Originalkartons ist übrigens die Lichtundurchlässigkeit der meisten Kartons, durch Sonneneinstrahlung vergilben Sneaker gerne mal oder bleichen aus.

Natürlich sollte man den Sneaker nicht direkt käsig nach dem Tragen in den Karton zurückwerfen und ab ins Regal. Der Sneaker wird schön geputzt (Stichwort: Jason Markk) und dann entweder zum Lüften draußen stehen gelassen oder man packt ein wenig Silica Gel rein (gibt es zum Beispiel bei Amazon) und dann in den Karton damit. Die Silicagel Beutelchen lassen sich übrigens regenerieren, sind also wieder verwendbar.

Ich habe auch schon Sneakerheads gesehen, die ihre Sneaker einzeln in Ziploc Bags verpackt haben, Silicagelbeutelchen reingeschmissen und dann nicht ganz luftdicht zugemacht einzeln im Karton verwahren. Kann man auch machen, ich finde das etwas übertrieben.

Wo stehen bei euch die Treter rum?