Buchrezension: The Science of Social 2

Von Lithium bekam ich ein Rezensionsexemplar von „The Science of Social 2“ (vielen Dank dafür).

Das Buch liest sich recht schnell und ist mit einigen Grafiken und Diagrammen (leider nur in schwarz/weiß) verziert. Der Nachfolger von „The Science of Social“ ist vom Chief Scientist von Lithium Michael Wu geschrieben. Dementsprechend sind die Konzepte meist wissenschaftlich hinterfüttert und erklärt. Neben den Standards wie Six Degrees of Separation geht Wu explizit auf die Funktion der Social Media im Sales Funnel bzw. in der Kundenbindung ein. Lithium selbst ist ein SaaS Anbieter der Foren/Knowledge Bases anbietet. Es ist also nicht verwunderlich, dass Wu die Funktion von Foren als Kundenbindungsinstrument und zur Expertengewinnung aus der Community hervorhebt. Mit Beispielen aus dem Einsatz in Unternehmen und den damit verbundenen Kosteneinsparungen und Umsatzsteigerungen ergibt sich ein durchaus schlüssiges Bild.

Das Buch ist auch als kostenloses eBook erhältlich unter: http://www.lithium.com/library/science-of-social-2

Insgesamt sehr schön dargelegt ist der Zyklus, den ein Interessent durchläuft, bis er zum Kunden wird und wie dieser Zyklus mit den Social Media abgebildet werden kann. Wu spricht hier von acquisition, engagement, enlistment und monetization. Kundengewinnung, lose Kundenbindung, enge Kundenbindung und Monetarisierung der Beziehung zum Kunden. Es ist sicherlich nicht verkehrt sich auch bei hybriden, also nicht nur rein digitalen, Vertriebskonzepten mit diesem Zyklus zu beschäftigen und sich hierfür die richtigen Werkzeuge zurecht zu legen.

Fazit: Die dargestellten Konzepte zeigen deutlich, dass neben dem reinen Content Marketing eine Möglichkeit der direkten Partizipation vielleicht auch durch Foren, die Expertenuser hervorbringen oder für die Erzielung von User Generated Content, nicht fehlen darf und wie diese effektiv zur Kundenbindung eingesetzt werden kann.